Neuigkeiten

zur vorherigen Meldung zur nächsten Meldung

UPDATE zum Projektbetrieb bei Schule & Beruf (17.03.)

17.03.20

Die nachfolgenden Informationen sind in erster Linie für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor­ge­sehen!

Wir hatten ja heute bereits mit allen Teilnehmer*innen telefonischen Kontakt und in den Gesprächen erklärt, dass wir vorerst allgemeine Informationen, Arbeitsaufträge und Lernmaterialien über unsere Homepage verteilen. Sobald die Briefe mit den Zugangsdaten der E-Mail-Adressen angekommen sind, wird die Kommunikation individuell gestaltet.

Da noch einiges an technischen Voraussetzungen organisiert und vorbereitet werden muss, werden wir diese Woche noch von Tag zu Tag planen und erst in der KW 13 (also ab nächsten Montag) zu einem regelmäßigen Betrieb übergehen. Dafür liegt der erste Entwurf des Wochenplans für die nächste Woche vor, der hier heruntergeladen werden kann.

Wochenplan KW 13 von Schule & Beruf

Damit man im Lernen bleibt und sich auch erst mal ohne direkten Unterricht mit Wissensinhalten beschäftigen kann, hier von uns eine kleine Liste mit äußerst wichtigen und sinnvollen Internetseiten.

Ab morgen werden diese allgemeinen Seiten mit fächerspezifischen Links ergänzt, so dass ihr dann sogar die jeweiligen Fächer nach Lernniveau (wie im Projekt gemäß der Gruppe A, B, C) aufrufen könnt.

Da die Prüflinge ihre Themen ja schon konkreter kennen, wäre es sinnvoll, das sich erarbeitete Wissen mithilfe der Links zum Beispiel in Form einer Mindmap, einer Tabelle, Grafik, Lernblatt etc. zu sichern. Denn nur vom Internetseitenstöbern bleibt das Erlernte nur bruchstückhaft hängen.

Lernmethoden hattet ihr in eurem Kurs und dafür haben wir die bereits zuvor erwähnte Liste mit äußerst wichtigen und sinnvollen Internetseiten zusammengestellt.

Rückfragen können dann nächste Woche in den jeweiligen Settings (siehe Wochenplan) beantwortet werden. Dafür wird es dann per Mail für jeden von euch individuelle Aufgaben geben, die dann zu bestimmten Terminen bearbeitet und dann zurückgesandt werden. Daraufhin kann der/die passende Bildungsbegleiter/in euch ein Feedback geben. Wie ihr im Plan seht, können auch Fragen in einer Videokonferenz geklärt werden. Das Setting "Freiarbeit" dient der eigenständigen Bearbeitung der Aufgaben und der Beschäftigung mit Lerninhalten (man nennt es Einzelarbeit). Webinare, Onlinemeetings, Gruppengespräche und Videotelefonie sind unten stehend definiert. Wenn ihr dazu Fragen habt, dann bitte auch als Mail an uns.

Wie bereits gestern erwähnt, ist es gut, wenn ihr die Tagesstruktur so einhaltet und damit weiterhin aktiv an euren Zielen arbeitet! Wir sehen an euren Nachfragen und Antworten, wer die Angebote nutzt und wir helfen auch dabei - wenn es hier Probleme gibt - diese zu lösen. Der Kontakt zu euren Bezugsbetreuer*innen stellt für euch momentan die Projektteilnahme dar. Wenn ihr krankgeschrieben sein solltet, dann sagt uns Bescheid. Hier finden wir auch eine passgenaue Lösung!

Konkrete fachspezifische Lernmöglichkeiten für diese Woche seht ihr morgen hier in der Rubrik Aktuelles! Für heute nehmt ihr euch einen für euch besonders interessanten Link aus der Liste mit Links vor!

Ansonsten gelten die allgemeinen Links die gesamte Zeit als Basis Lernraum!

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Euer Team von Schule & Beruf



So bleiben wir online in Kontakt

Generell bieten wir technische Unterstützung bei der Einrichtung von Hardware und Software an. Bitte schreibt uns an (diese Adresse ist nur für Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen erreichbar!) möglichst genau, womit ihr Schwierigkeiten habt oder Hilfe benötigt und unter welcher Telefonnummer wir euch zu welcher Zeit am besten erreichen können.

Persönliche Accounts für Office 365

Wenn ihr die Briefe mit den Zugangsdaten erhalten habt, meldet euch bitte gleich auf der in dem Brief genannten Webseite an und legt ein eigenes Passwort fest, damit wir mit euch persönlich kommunizieren können und euch individuelle Informationen etc. zuschicken können. Wie wir eben erfahren haben, sind die ersten Briefe schon angekommen. Die Nutzung der Mailkommunikation wird in der Zeit der Projektschließung genauso wichtig sein wie die Erreichbarkeit per Telefon! Wer ein Smartphone hat, sollte sein Konto am besten in einer Mail-App (ist auf jedem Smartphone vorinstalliert) einrichten. Dazu müsst ihr nur die Mailadresse und das selbst gewählte Passwort eingeben. Wenn das geschehen ist (und ihr die Benachrichtungserlaubnis aktiviert habt), werdet ihr wie bei WhatsApp sofort über neue Mails in eurem Postfach informiert.

WICHTIG: Die Mailadressen, die ihr von uns erhalten habt, haben eine Einschränkung: Ihr könnt von diesen Adressen nur Mails untereinander und an uns Mitarbeiter*innen verschicken. Der Versand an andere Mailadressen ist gesperrt. Warum das ganze? Wir möchten euch eine ganz klare Trennung zwischen privaten und schulischen Postfächern ermöglichen! So muss uns niemand private Mailadressen nennen, eure privaten Postfächer werden nicht mit Mails von uns immer voller und ihr habt in den Postfächern von uns ausreichend Speicherplatz (50 GB).

Der Account für Office 365 enthält jedoch nicht nur ein Mailpostfach. Ihr bekommt einen Cloudspeicher (OneDrive) mit 1000 GB Speicherplatz sowie die Möglichkeit, Word, Excel, PowerPoint und Outlook in einer Onlineversion zu nutzen. Auf Computern ist das sehr praktisch, wenn man keine Office-Software hat, auf Smartphones könnt ihr auch die entsprechenden Apps von Microsoft nutzen.

Einsatz von Webinaren

Wir werden ab der KW 13 regelmäßig Webinare durchführen. Der Begriff „Webinar“ ist aus den Worten „Web“ und „Seminar“ gebildet worden und bedeutet eine Lehrveranstaltung, die über das Internet übertragen (gestreamt) wird. Wir werden Webinare als Unterrichtsform einsetzen, bei der sich eure Bildungsbegleiter*innen im Smartboardraum des Projekts befinden und von einer Kamera gefilmt werden (unter Umständen auch von zu Hause aus). Ihr erhaltet per Mail Einladungen zu den jeweiligen Webinaren und müsst nur auf den in der Mail enthaltenen Link klicken, um an dem Webinar teilzunehmen. Sobald ihr den virtuellen Klassenraum „betreten“ habt, erscheint auf dem Monitor im Projektraum euer Name. Wir können also sehen, wer an dem Webinar teilnimmt. Nun kann man ein Webinar auch so gestalten, dass es nicht nur ein gestreamter Vortrag ist, sondern ihr könnt und sollt euch auch wie im realen Unterricht beteiligen. Dazu müsst ihr der/dem Bildungsbegleiter*in durch einen Klick ein Signal geben und sie/er kann euch dann dazuschalten. Eure Fragen werden wie im Unterricht vor Ort für alle anderen Teilnehmer*innen hörbar sein.



Einsatz von Onlinemeetings/Gruppengespächen/Videotelefonie

Gemeinsame Gespräche mit mehreren Personen sind auch in diesen Zeiten ein wichtiger Bestandteil unseres Soziallebens. Diese „Onlinemeetings“ genannten Videotelefonate werden wir für die unterschiedlichsten Zwecke einsetzen. Von der Reflexionsrunde bis zum gemeinsamen spielen und basteln ist damit alles möglich. Auch hierzu erhaltet ihr Einladungen per Mail von uns. Die Teilnahme ist fast so einfach wie die Teilnahme an einem Webinar, ihr müsst nur vor der ersten Teilnahme eine Software oder App (wir verwenden Zoom) installiern und dann auf den Link in der Einladung tippen/klicken. Ihr könnt dabei selber entscheiden, ob und wann ihr eure Kamera verwendet oder nicht.

Wir haben gestern sofort bei unseren Planungen mit diesen Meetings begonnen, da die meisten von uns ja auch zu Hause sind und es ist wirklich total einfach und macht sehr viel Spaß!

Ihr könnt euch natürlich auch selbst einen kostenlosen Account bei Zoom einrichten und selber Meetings bis zu 10 Teilnehmern veranstalten.

Aktuelles

Neuigkeiten, Infos und Termine

Weitere Neuigkeiten, Infos und Termine


Facebook

Twitter

Schule und Beruf Berlin e.V. - Rss-Feed

Bildungsspender
Rufen Sie uns an:
(030) 40 999 500
Wir beraten Sie gerne und beantworten Ihre Fragen!
zurück
nach oben
Auch diese Seite verwendet Cookies. Hinweise zum Datenschutz